Adel Mecklenburgs Wikia
Advertisement

Wappen der Familie Peckatel

Steckbrief

Stand: Ritter.

Rittersitz: -.

Adelsgeschlecht: Peckatel.

Eltern: -.

Geschwister: Heinrich Peckatel in Prillwitz (1263 1286).

Kinder: Gerald Peckatel (1312), Heinrich Peckatel (1312), Schalip Peckatel (1312), Bernhard peckatel (1312), Nikolaus Peckatel (1312), Johann Peckatel (1312 1331), Fredebern Peckatel (1312), Bernhard Peckatel (1312).

Landespolitische Bedeutung

Landesherrschaft: Herrschaft Stargard, Herrschaft Werle.

Kategorie: Erweiterter Rat.

Typ: Gefolgsmann.

Häufigkeit in landesherrlichen Zeugenlisten: 7.[1]

Summe der Ränge in Zeugenlisten: 38.

Biographie

Erhielt Belehnung mit Lübkow, Zippelow, Hohenzieritz, Stribbow, Peckatel, Groß Vielen, Klein Vielen, Brustorf und Langhagen. Besaß außerdem Rechte in Zahren.[2]

Schloss sich Brandenburg an und wurde von Mecklenburg wieder als Vasall angenommen.[3]

Veräußerte Rechte in Rumpshagen ans Kloster Broda.[4]

Gab Rechte in Usadel ans Kloster Wanzka.[5]

Quellen

Mecklenburgisches Urkundenbuch (MUB)

Literatur


Einzelnachweise

  1. MUB 1284; 2637; 2638; 2815; 3023; 3243; 3309.
  2. MUB 1317.
  3. MUB 2903; 3186.
  4. MUB 1834.
  5. MUB 3404; 3522.

Advertisement