Adel Mecklenburgs Wikia
Advertisement

Allgemeines

Ein mecklenburgisches Adelsgeschlecht niederdeutschen Ursprungs, das sich nach dem Dorf Bibow benannte.

Wappen

Ein roter schreitender Hahn auf Silber.[1]

Dasselbe Wappen führten die stammverwandten Familien Hahn, Dechow und Hardenack.

Landesherrliche Räte

Eckhard Bibow (1314 1357)

Heidenreich Bibow in Westenbrügge (1361 1402)

Erweiterter Rat

Dietrich Bibow (1222 1237)

Heinrich Bibow (1242 1247)

Einfache Vasallen

Arnold Bibow (1348)

Arnold Bibow in Berendshagen (1439 1462)

Arnold Bibow in Berendshagen (1464 1500)

Bernhard Bibow (1443)

Eckhard Bibow (1368 1387)

Eckhard Bibow in Berendshagen (1480 1481)

Günter Bibow (1376)

Hardenack Bibow (1428 1462)

Hardenack Bibow in Westenbrügge (1496 1500)

Heidenreich Bibow in Westenbrügge (1472 1500)

Heinrich Bibow (1348 1386)

Heinrich Bibow in Berendshagen (1432 1447)

Heinrich Bibow (1500)

Helmold Bibow

Helmold Bibow (1376 1387)

Helmold Bibow (1385)

Helmold Bibow in Berendshagen (1464 1472)

Helmold Bibow in Vogelsang (1472 1485)

Johann Bibow in Westenbrügge (1388 1416)

Johann Bibow (1432)

Johann Bibow in Westenbrügge (1465 1496)

Johann Bibow (1475)

Klaus Bibow (1475)

Ludolf Bibow (1358)

Wichbert Bibow in Westenbrügge (1428 1462)

Quellen

Literatur

Friedrich Crull, Die Wappen der bis 1360 in den heutigen Grenzen Meklenburgs vorkommenden Geschlechter der Mannschaft, in: Jahrbücher des Vereins für meklenburgische Geschichte und Alterthumskunde 52 (1887), S. 34-182.


Einzelnachweise

  1. Crull, Die Wappen, S. 57.

Advertisement