Adel Mecklenburgs Wikia
Advertisement

Wappen der Familie Flotow

Allgemeines

Ein mecklenburgisches Adelsgeschlecht niederdeutscher Herkunft. Benannt nach der Stadt Vlotho.

Leitvornamen der Familie waren Andreas, Dietrich und Johann.

Wappen

Ein rotes Schrägkreuz, begleitet von vier Ringen, auf Silber.[1]

Landesherrliche Räte

Andreas Flotow in Stuer (1333 1367)

Andreas Flotow in Stuer (1462 1498)

Heinrich Flotow (1254 1287)

Johann Flotow in Stuer (1425 1459)

Erweiterter Rat

Andreas Flotow in Stuer (1349 1366)

Andreas Flotow (1397 1424)

Andreas Flotow in Stuer (1475 1498)

Dietrich Flotow (1292 1305)

Dietrich Flotow in Stuer (1358 1386)

Joachim Flotow in Stuer (1454 1471)

Johann Flotow (1330 1337)

Moritz Flotow in Stuer (1401 1438)

Einfache Vasallen

Albrecht Flotow (1462)

Andreas Flotow (1302)

Andreas Flotow in Stuer (1349 1377)

Andreas Flotow (1366)

Andreas Flotow (1383)

Andreas Flotow in Grüssow (1407 1435)

Andreas Flotow in Klein Wokern (1428)

Arnold Flotow (1415 1424)

Dietrich Flotow (1262)

Dietrich Flotow (1331 1336)

Dietrich Flotow (1383 1386)

Dietrich Flotow (1397 1436)

Dietrich Flotow (1412 1435)

Dietrich Flotow in Klein Wokern (1433 1465)

Dietrich Flotow in Stuer (1454 1459)

Dietrich Flotow (1466 1498)

Dietrich Flotow (1490 1500)

Erdmann Flotow (1466)

Ernst Flotow in Leizen (1433 1491)

Friedrich Flotow in Grüssow (1425 1437)

Friedrich Flotow in Grüssow (1484 1488)

Gottfried Flotow (1241)

Hartwig Flotow in Stuer (1445)

Hartwig Flotow (1488)

Heinrich Flotow (1377)

Jasper Flotow in Stuer (1445 1452)

Jasper Flotow (1500)

Joachim Flotow in Stuer (1438)

Joachim Flotow in Stuer (1454 1471)

Johann Flotow in Stuer (1349 1386)

Johann Flotow (1383 1386)

Johann Flotow in Grüssow (1374 1385)

Johann Flotow in Klein Wokern (1383 1391)

Johann Flotow in Klingenberg (1430 1466)

Johann Flotow (1436)

Johann Flotow in Grüssow (1443 1462)

Johann Flotow in Stuer (1466 1474)

Klaus Flotow (1469)

Kynt Flotow in Klein Wokern (1433)

Moritz Flotow

Wulf Flotow (1469)

Quellen

Literatur

Friedrich Crull, Die Wappen der bis 1360 in den heutigen Grenzen Meklenburgs vorkommenden Geschlechter der Mannschaft, in: Jahrbücher des Vereins für meklenburgische Geschichte und Alterthumskunde 52 (1887), S. 34-182.


Einzelnachweise

  1. Crull, Die Wappen, S. 82 f.

Advertisement