Adel Mecklenburgs Wikia
Advertisement

Wappen der Familie Kölln

Allgemeines

Ein mecklenburgisches Adelsgeschlecht, das sich nach dem Ort Kölln bei Güstrow benannte.

Wappen

Zwei voneinander gekehrte schwarze Angelhaken auf Silber.[1]

Ein ähnliches Wappen führte die stammverwandte Familie Marin.

Landesherrliche Räte

Heinrich Kölln (1271 1286)

Heinrich Kölln (1375 1407)

Erweiterter Rat

Bruno Kölln (1314 1320)

Johann Kölln (1339 1359)

Einfache Vasallen

Arnold Kölln (1445 1464)

Bruno Kölln (1339)

Bruno Kölln in Hoppenrade (1437 1459)

Gerhard Kölln

Gerhard Kölln in Lüdershagen (1375 1419)

Iwan Kölln (1339 1359)

Iwan Kölln (1412 1431)

Iwan Kölln in Groß Grabow (1455 1459)

Johann Kölln (1339 1348)

Johann Kölln (1437 1455)

Johann Kölln in Groß Grabow (1479)

Konrad Kölln (1419)

Quellen

Literatur

Friedrich Crull, Die Wappen der bis 1360 in den heutigen Grenzen Meklenburgs vorkommenden Geschlechter der Mannschaft, in: Jahrbücher des Vereins für meklenburgische Geschichte und Alterthumskunde 52 (1887), S. 34-182.


Einzelnachweise

  1. Crull, Die Wappen, S. 113.

Advertisement