Adel Mecklenburgs Wikia
Advertisement

Wappen der Familien Lützow und Goldenbow

Allgemeines

Ein mecklenburgisches Adelsgeschlecht niederdeutscher Herkunft, das sich dem Dorf Dreilützow bei Wittenburg benannte.

Leitvornamen der Familie waren Johann, Ludolf, Wichbert, Burkhard und Volrad.

Wappen

Eine schräg gelegte schwarze Leiter auf Gold.[1] Im Armorial Gelre wird abweichend eine rote Leiter abgebildet.[2]

Dasselbe Wappen führte die stammverwandte Familie Goldenbow.

Landesherrliche Räte

Burkhard Lützow (1312 1348)

Burkhard Lützow (1348 1391)

Friedrich Lützow in Dutzow (1334 1362)

Gumbrecht Lützow in Dreilützow (1389 1419)

Johann Lützow (1287 1316)

Johann Lützow (1334 1367)

Johann Lützow in Grabow (1382 1414)

Klaus Lützow (1471 1500)

Ludolf Lützow (1362 1387)

Ludolf Lützow in Grabow (1427 1483)

Wichbert Lützow (1305 1336)

Wichbert Lützow in Wittenburg (1369 1414)

Wichbert Lützow in Grabow (1389 1436)

Erweiterter Rat

Burkhard Lützow in Dreilützow (1389 1412)

Detlef Lützow (1348 1377)

Helmold Lützow in Grabow (1422 1448)

Johann Lützow in Pritzier (1312 1348)

Johann Lützow in Bakendorf (1456 1500)

Ludolf Lützow in Wittenburg (1382 1405)

Volrad Lützow (1339 1368)

Einfache Vasallen

Anton Lützow (1423)

Arnold Lützow (1389 1423)

Bernhard Lützow in Grabow (1466 1483)

Berthold Lützow in Pritzier (1488 1500)

Burkhard Lützow (1348)

Burkhard Lützow in Dreilützow (1389 1436)

Burkhard Lützow in Dreilützow (1473 1500)

Burkhard Lützow (1473)

Burkhard Lützow in Bakendorf (1481 1500)

Detlef Lützow (1389 1423)

Detlef Lützow (1468 1469)

Friedrich Lützow (1348)

Friedrich Lützow (1472)

Hartwig Lützow in Dutzow (1478 1492)

Heinrich Lützow (1348)

Heinrich Lützow in Dreilützow (1473 1474)

Helmold Lützow in Grabow (1456 1466)

Hermann Lützow (1345 1353)

Hermann Lützow (1369 1403)

Jasper Lützow in Bakendorf (1500)

Joachim Lützow (1389)

Joachim Lützow in Dreilützow (1449 1463)

Joachim Lützow in Grabow (1465 1473)

Joachim Lützow in Grabow (1467 1475)

Johann Lützow (1348)

Johann Lützow (1348 1366)

Johann Lützow (1389)

Johann Lützow in Dreilützow (1428 1467)

Johann Lützow in Grabow (1438 1470)

Johann Lützow in Grabow (1439 1483)

Johann Lützow in Dreilützow (1449 1473)

Johann Lützow in Pritzier (1451 1463)

Johann Lützow (1455)

Johann Lützow in Grabow (1466 1477)

Johann Lützow (1481)

Jürgen Lützow in Perlin (1495)

Klaus Lützow in Grabow (1445 1456)

Ludolf Lützow (1338 1342)

Ludolf Lützow (1382 1405)

Ludolf Lützow (1409)

Ludolf Lützow (1413)

Ludolf Lützow in Schwechow (1428 1442)

Ludolf Lützow (1466 1477)

Ludolf Lützow (1481 1500)

Markward Lützow (1348 1373)

Markward Lützow (1389 1407)

Markward Lützow in Pritzier (1462 1492)

Ulrich Lützow (1348 1389)

Ulrich Lützow in Schwechow (1432 1461)

Volrad Lützow (1312 1334)

Volrad Lützow (1348 1354)

Volrad Lützow in Schwechow (1348 1389)

Volrad Lützow (1363)

Volrad Lützow in Pritzier (1389 1423)

Volrad Lützow (1456)

Volrad Lützow in Pritzier (1466 1489)

Wichbert Lützow (1334 1349)

Wichbert Lützow (1345 1353)

Wichbert Lützow (1348 1389)

Wichbert Lützow (1377)

Wichbert Lützow (1457)

Wichbert Lützow (1481)]

Quellen

Armorial Gelre (um 1375), aufbewahrt in der Königlichen Bibliothek in Brüssel.

Literatur

Friedrich Crull, Die Wappen der bis 1360 in den heutigen Grenzen Meklenburgs vorkommenden Geschlechter der Mannschaft, in: Jahrbücher des Vereins für meklenburgische Geschichte und Alterthumskunde 52 (1887), S. 34-182.


Einzelnachweise

  1. Crull, Die Wappen, S. 126.
  2. Armorial Gelre, S. 100v.

Advertisement