Adel Mecklenburgs Wikia
Advertisement

Wappen der Familie Maltzan

Allgemeines

Ein mecklenburgisches Adelsgeschlecht niederdeutscher Herkunft.

Wappen

Gespalten. Vorn auf blau ein goldener Hasenkopf, darunter ein halber an der Teilung. Hinten an der Teilung eine großblättrige rote Pflanze auf Gold, die später zu einem Weinstock mutierte.[1]

Landesherrliche Räte

Friedrich Maltzan (1280 1314)

Heinrich Maltzan (1293 1331)

Heinrich Maltzan (1345 1367)

Heinrich Maltzan in Wolde (1404 1432)

Ludolf Maltzan (1256 1283)

Ludolf Maltzan in Wolde (1400 1429)

Ludolf Maltzan in Grubenhagen (1447 1481)

Maltzan in Schorssow (1372 1385)

Ulrich Maltzan (1293 1335)

Ulrich Maltzan in Grubenhagen (1359 1391)

Ulrich Maltzan in Grubenhagen (1414 1459)

Widukind Maltzan in Grubenhagen (1481 1500)

Erweiterter Rat

Bernhard Maltzan (1293 1318)

Berthold Maltzan (1360 1382)

Ludolf Maltzan (1287 1299)

Einfache Vasallen

Bernhard Maltzan (1230)

Bernhard Maltzan in Osten (1359 1389)

Bernhard Maltzan in Schorssow (1491 1500)

Berthold Maltzan (1307 1318)

Berthold Maltzan (1375)

Dankward Maltzan (1435)

Eckhard Maltzan in Tribeschendorf (1375 1403)

Eckhard Maltzan (1425)

Friedrich Maltzan (1320 1348)

Friedrich Maltzan in Penzin (1377 1387)

Friedrich Maltzan in Trechow (1386 1403)

Friedrich Maltzan in Kurzen Trechow (1464 1483)

Friedrich Maltzan (1486 1487)

Gerhard Maltzan (1417 1421)

Heinrich Maltzan (1350 1371)

Heinrich Maltzan (1359)

Heinrich Maltzan in Schorssow (1359 1407)

Heinrich Maltzan in Grubenhagen (1386 1403)

Heinrich Maltzan (1403)

Heinrich Maltzan in Osten (1409 1417)

Heinrich Maltzan (1415 1427)

Hermann Maltzan (1340 1341)

Joachim Maltzan in Osten (1409 1415)

Joachim Maltzan in Wolde (1446 1471)

Johann Maltzan (1230 1241)

Johann Maltzan (1425)

Klaus Maltzan (1409)

Klaus Maltzan in Schorssow (1446 1452)

Ludolf Maltzan (1309 1346)

Ludolf Maltzan (1372 1389)

Ludolf Maltzan (1372 1397)

Ludolf Maltzan (1386 1403)

Ludolf Maltzan (1425)

Ludolf Maltzan in Wolde (1446 1490)

Ludolf Maltzan in Osten (1478 1500)

Otto Maltzan (1491 1499)

Thomas Maltzan in Kurzen Trechow (1455 1498)

Ulrich Maltzan (1340)

Ulrich Maltzan in Tribeschendorf (1359 1371)

Ulrich Maltzan (1375 1378)

Ulrich Maltzan in Schorssow (1402 1429)

Ulrich Maltzan in Rothenmoor (1414 1442)

Quellen

Literatur

Friedrich Crull, Die Wappen der bis 1360 in den heutigen Grenzen Meklenburgs vorkommenden Geschlechter der Mannschaft, in: Jahrbücher des Vereins für meklenburgische Geschichte und Alterthumskunde 52 (1887), S. 34-182.


Einzelnachweise

  1. Crull, Die Wappen, S. 46-48.

Advertisement