Adel Mecklenburgs Wikia
Advertisement

Wappen der Familie Negendank

Allgemeines

Ein mecklenburgisches Adelsgeschlecht niederdeutscher Herkunft, das sich bis ins 14. Jahrhundert hinein neben "Negendank" auch "Holstein" bezeichnete.

Leitvornamen der Familie waren Eckhard, Detlef, Heinrich Ludolf, Markward und Johann.

Wappen

Unter einem goldenen Schildhaupt silbern/rot schräggeteilt. Später wandelte sich das Wappen in eine seitliche Spitze.[1]

Die stammverwandten Familien Parkentin und Plüschow führten ähnliche Wappen.

Landesherrliche Räte

Detlef Negendank (1388 1424)

Eckhard Negendank (1313 1339)

Gerhard Negendank in Landstorf (1361 1412)

Ludolf Negendank (1294 1322)

Wulfhard Negendank (1369 1385)

Erweiterter Rat

Detlef Negendank (1329 1352)

Detlef Negendank in Landstorf (1348 1362)

Eckhard Negendank (1296 1309)

Eckhard Negendank in Zierow (1341 1359)

Eckhard Negendank in Zierow (1391 1410)

Heinrich Negendank (1218 1231)

Timmo Negendank (1257 1274)

Einfache Vasallen

Bruno Negendank (1354 1361)

Brunward Negendank

Detlef Negendank

Detlef Negendank in Groß Walmstorf (1342 1391)

Detlef Negendank in Schwiessel (1379 1414)

Detlef Negendank in Groß Walmstorf (1421)

Detlef Negendank (1425)

Detlef Negendank in Schwiessel (1455 1473)

Eckhard Negendank (1251 1274)

Eckhard Negendank (1397 1417)

Eckhard Negendank

Eckhard Negendank in Eggerstorf (1474)

Eckhard Negendank in Schwiessel (1486)

Friedrich Negendank (1345)

Friedrich Negendank in Dümmer (1416)

Gebhard Negendank in Redewisch (1413 1444)

Gerhard Negendank in Eggerstorf (1417 1422)

Gerhard Negendank in Eggerstorf (1467 1499)

Heinrich Negendank (1342)

Heinrich Negendank (1391 1413)

Heinrich Negendank in Redewisch (1423 1461)

Heinrich Negendank in Schwiessel (1471 1473)

Heinrich Negendank in Redewisch (1477)

Helmold Negendank (1343)

Johann Negendank (1350)

Johann Negendank (1446 1474)

Johann Negendank in Zierow (1464 1500)

Johann Negendank in Redewisch (1470 1479)

Johann Negendank in Redewisch (1480 1492)

Lippold Negendank (1358)

Ludolf Negendank in Quitzenow (1345)

Ludolf Negendank in Krönkenhagen (1361 1391)

Ludolf Negendank (1385)

Ludolf Negendank (1425 1432)

Ludolf Negendank (1473)

Markward Negendank (1313)

Markward Negendank (1341 1352)

Markward Negendank in Groß Walmstorf (1391 1401)

Markward Negendank in Redewisch (1423 1451)

Markward Negendank (1471)

Michael Negendank in Schwiessel (1470 1486)

Nikolaus Negendank in Krönkenhagen (1356 1361)

Radolf Negendank (1319)

Radolf Negendank in Quitzenow (1345 1358)

Wulfhard Negendank in Schwiessel (1414 1449)

Wulfhard Negendank in Schwiessel (1486)

Quellen

Literatur

Friedrich Crull, Die Wappen der bis 1360 in den heutigen Grenzen Meklenburgs vorkommenden Geschlechter der Mannschaft, in: Jahrbücher des Vereins für meklenburgische Geschichte und Alterthumskunde 52 (1887), S. 34-182.


Einzelnachweise

  1. Crull, Die Wappen, S. 127.

Advertisement