Allgemeines

Ein mecklenburgisches Adelsgeschlecht niederdeutscher Herkunft.[1]

Leitvornamen der Familie waren Benedikt und Hermann.

Wappen

Ein gewellter Schrägbalken.<Crull, Die Wappen, S. 53.</ref>

Landesherrliche Räte

Benedikt Rodenbeck (1253 1300)

Erweiterter Rat

Benedikt Rodenbeck (1298 1321)

Einfache Vasallen

Albrecht Rodenbeck (um 1425)

Benedikt Rodenbeck (1328 1335)

Benedikt Rodenbeck (1347)

Benedikt Rodenbeck in Tarzow (1374 1406)

David Rodenbeck in Groß Tessin (1425 1463)

Dietrich Rodenbeck (1426)

Heinrich Rodenbeck in Nossentin (1347)

Heinrich Rodenbeck (1389)

Herbert Rodenbeck in Mecklenburg (1339 1371)

Herbert Rodenbeck in Tarzow (1384 1395)

Herbert Rodenbeck (1415 1427)

Hermann Rodenbeck (1218 1230)

Hermann Rodenbeck (1260)

Hermann Rodenbeck (1347)

Hermann Rodenbeck in Lenzen (1389 1397)

Johann Rodenbeck (1339 1343)

Klaus Rodenbeck (1413)

Matthias Rodenbeck

Quellen

Literatur

Wilhelm Biereye, Über die Personen im Ratzeburger Zehntenlehenregister von 1230, in: Mecklenburg-Strelitzer Geschichtsblätter 9 (1933), S. 1-161.

Friedrich Crull, Die Wappen der bis 1360 in den heutigen Grenzen Meklenburgs vorkommenden Geschlechter der Mannschaft, in: Jahrbücher des Vereins für meklenburgische Geschichte und Alterthumskunde 52 (1887), S. 34-182.


Einzelnachweise

  1. Biereye, Über die Personen, S. 84 f.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.