Adel Mecklenburgs Wikia
Advertisement

Allgemeines

Ein mecklenburgisches Adelsgeschlecht niederdeutscher Herkunft, das sich nach dem Dorf Schönfeld bei Schwerin benannte.

Wappen

Drei verschiedene Wappen (und Familien?):

a) ein zweireihig mit Rosen belegter Schrägbalken.[1]

b) ein schwarzer Querbalken auf Silber.[2] Dasselbe Wappen führte die Familie Zülow.

c) eine Sonne.[3]

Landesherrliche Räte

Albrecht Schönfeld in Subzin (1346 1386)

Albrecht Schönfeld in Subzin (1402 1447)

Erweiterter Rat

Heinrich Schönfeld in Subzin (1463 1487)

Johann Schönfeld in Santow (1450 1480)

Ludolf Schönfeld (1352 1354)

Matthias Schönfeld in Santow (1456 1493)

Einfache Vasallen

Albrecht Schönfeld

Anton Schönfeld (1356 1362)

Anton Schönfeld (1362 1401)

Anton Schönfeld (1425 1432)

Arnold Schönfeld (1220)

Arnold Schönfeld (1300 1301)

Bruno Schönfeld in Santow (1422 1430)

Dietrich Schönfeld (1342 1346)

Gottfried Schönfeld (1299)

Hartwig Schönfeld in Schönfeld (1402 1438)

Heinrich Schönfeld (1346 1374)

Heinrich Schönfeld (1408 1431)

Johann Schönfeld (1362 1385)

Johann Schönfeld (1408)

Johann Schönfeld in Santow (1427 1446)

Thomas Schönfeld in Schönfeld (1402)

Wulf Schönfeld (1375)

Quellen

Literatur

Friedrich Crull, Die Wappen der bis 1360 in den heutigen Grenzen Meklenburgs vorkommenden Geschlechter der Mannschaft, in: Jahrbücher des Vereins für meklenburgische Geschichte und Alterthumskunde 52 (1887), S. 34-182.


Einzelnachweise

  1. Crull, Die Wappen, S. 56.
  2. Crull, Die Wappen, S. 132.
  3. Crull, Die Wappen, S. 166.

Advertisement