Adel Mecklenburgs Wikia
Advertisement

Allgemeines

Ein mecklenburgisches Adelsgeschlecht niederdeutschen Ursprungs, das sich dem Ort Schnackenburg an der Elbe benannte.

Leitvornamen der Familie waren Johann, Gerhard und Hermann.

Wappen

Ein mit einer Schlange belegter Schrägbalken.[1]

Landesherrliche Räte

Heinrich Schnakenburg in Walmstorf (1351 1369)

Johann Schnakenburg (1218 1255)

Erweiterter Rat

Alverich Schnakenburg (1294 1298)

Gerhard Schnakenburg (1253 1276)

Hermann Schnakenburg in Lichtenhagen (1294 1298)

Einfache Vasallen

Alverich Schnakenburg (1351 1354)

Arnold Schnakenburg (1473)

Berthold Schnakenburg (1302)

Berthold Schnakenburg (1351 1358)

Dietrich Schnakenburg (1347)

Georg Schnakenburg (1302)

Georg Schnakenburg (1396)

Gerhard Schnakenburg (1229)

Gerhard Schnakenburg (1302 1312)

Gerhard Schnakenburg (1333 1355)

Gerhard Schnakenburg (1336)

Gerhard Schnakenburg (1367 1395)

Heinrich Schnakenburg (1347 1382)

Heinrich Schnakenburg (1389)

Heinrich Schnakenburg (1460)

Hermann Schnakenburg in Reppentin (1269)

Hermann Schnakenburg (1331 1382)

Hermann Schnakenburg (1459)

Joachim Schnakenburg (1412 1421)

Johann Schnakenburg (1302)

Johann Schnakenburg (1302 1312)

Johann Schnakenburg (1322)

Johann Schnakenburg (1333 1359)

Johann Schnakenburg (1351 1358)

Johann Schnakenburg (1389)

Johann Schnakenburg (1459)

Nikolaus Schnakenburg (1362)

Quellen

Literatur

Friedrich Crull, Die Wappen der bis 1360 in den heutigen Grenzen Meklenburgs vorkommenden Geschlechter der Mannschaft, in: Jahrbücher des Vereins für meklenburgische Geschichte und Alterthumskunde 52 (1887), S. 34-182.


Einzelnachweise

  1. Crull, Die Wappen, S. 51.

Advertisement