Adel Mecklenburgs Wikia
Advertisement

Wappen der Familie Blücher

Steckbrief

Stand: Ritter.

Rittersitz: -.

Adelsgeschlecht: Blücher.

Eltern: -.

Geschwister: Hermann Blücher (1262 1282), Heinrich Blücher (1279 1287).

Kinder: Ulrich Blücher (1294 1307), Hermann Blücher (1297).

Landespolitische Bedeutung

Landesherrschaft: Herrschaft Mecklenburg, Grafschaft Schwerin.

Kategorie: Landesherrlicher Rat.

Typ: Gefolgsmann.

Ämter: Vogt in Gadebusch.[1]

Häufigkeit in landesherrlichen Zeugenlisten: 27.[2]

Summe der Ränge in Zeugenlisten: 180.

Biographie

Wurde in den Vormundschaftsrat für die unmündigen Söhne Heinrichs I. von Mecklenburg gewählt, zerstritt sich aber mit Johann II.[3]

Verfügte über ein Burglehen in Gadebusch.[4]

Vertauschte mit Kloster Rehna Rechte in Parber gegen Lützow.[5] Veräußerte Rechte in Alt Pokrent ans Kloster Rehna.[6]

Verfügte über Rechte in Frauenmark.[7]

Quellen

Mecklenburgisches Urkundenbuch (MUB)

Literatur


Einzelnachweise

  1. MUB 1226; 1293.
  2. MUB 876; 877; 1078; 1122; 1158; 1163; 1171A+B; 1193; 1216; 1226; 1293; 1362; 1363; 1431; 1472; 1492; 1504A+B; 1526; 1579; 1627; 1650; 1870; 2101; 2296.
  3. MUB 1382.
  4. MUB 1163; 1193.
  5. MUB 1226.
  6. MUB 2456.
  7. MUB 3479.