Adel Mecklenburgs Wikia
Advertisement

Wappen der Familie Maltzan

Steckbrief

Stand: Ritter.

Rittersitz: -.

Adelsgeschlecht: Maltzan.

Eltern: Ludolf Maltzan (1256 1283).

Geschwister: Friedrich Maltzan (1280 1314), Ludolf Maltzan (1293 1299), Bernhard Maltzan (1293 1318), Heinrich Maltzan (1293 1331), Hermann Maltzan (1299 1322).

Kinder: -.

Landespolitische Bedeutung

Landesherrschaft: Herrschaft Mecklenburg, Grafschaft Schwerin, Herrschaft Werle.

Kategorie: Landesherrlicher Rat.

Typ: Kriegsrat.

Häufigkeit in landesherrlichen Zeugenlisten: 38.[1]

Summe der Ränge in Zeugenlisten: 213.

Biographie

Besaß die Vogtei Gadebusch als Pfand.[2]

Erhielt 1325 Zahlung von 8000 Mark Wend.[3]

Erhielt Belehnung mit Törber und Zehmen.[4]

Verfügte über Rechte in Sievershagen, Bütling und Steinbeck.[5]

Veräußerte Rechte in Zehmen, Wotenitz und Büttlingen ans Kloster Rehna,[6] weitere Rechte in Wotenitz an Grevesmühlen.[7]

1323 mit Werle gegen Mecklenburg verbündet.[8]

Bis 1328 im Pfandbesitz der Vogtei Bützow.[9]

Verfügte über Besitz in Pommern.[10]

Sonstige Erwähnungen.[11]

Quellen

Mecklenburgisches Urkundenbuch (MUB)

Pommersches Urkundenbuch (PUB)

Literatur


Einzelnachweise

  1. MUB 2296; 2456; 2552; 2627; 2929; 3150; 3293; 3299; 3305; 3333; 3381; 3398; 3399; 3472; 3500; 3542; 3543; 3599; 3601; 3694; 4001; 4082B; 4125; 4126; 4222; 4358; 4602; 4610; 4612; 4690; 4693; 4725; 4726; 5256; 5261; 7259; 13878. – PUB 2940.
  2. MUB 3544.
  3. MUB 4639.
  4. MUB 3313.
  5. MUB 5612.
  6. MUB 2218; 3153.
  7. MUB 7257.
  8. MUB 4467.
  9. MUB 4882.
  10. MUB 4503.
  11. MUB 3149; 3603; 3619; 3840; 3985; 3986; 4015; 4695; 7253; 11535.

Advertisement